Marius Heckmann

geb. 1957 in Kaiserslautern
1976 Abitur in Neustadt/ Weinstrasse
Inskription an der Akademie der Bildenden Künste Wien
Meisterschüler von Prof. Melcher, Prof. Mikl und Prof. Hausner
1979 Füger Preisträger
1982 Meisterschulpreis (Prof. Hausner)
1982 Diplom als akademischer Maler
1982 Würdigungspreis des österr.
Bundesministeriums für Wissenschaft und Kultur
1995 - 2000 Psychologiestudium FU Berlin
2000 Abschluss als Diplom-Psychologe


Künstlerische Projekte:
2011 „pictures lost“ eine Intervention in der Eisenbahnmarkthalle IX special guest, Stephan Weitzel
2006 „Mein Russland. Es war einmal…“, Installation und Film, Kino Krokodil, Berlin
2005 „Porträt H. Die gescheiterte Hoffnung“, Stadtbad Oderberger Strasse, Berlin
2004 „Die Liebe, der Hass, der Schmerz – ein Barockprojekt“, Stadtbad Oderberger
2004 Die Enthüllung des „Porträts der Katrin Sverrisdottir“, Hotel Bogota, Berlin
2003 „Ein Porträt der Dichterin Sylvia Plath in zwei Bildern“, Produzentengalerie, Berlin

Einzelausstellungen
2012 „ARS“, Schillerpalais, Berlin
2011 „09.11“, Schillerpalais, Berlin
2011 „Wut – Rage“, Schillerpalais, Berlin
2011 „Das Böse und ähnliche Bilder“, Schillerpalais, Berlin
2003 Galerie Pernkopf, Berlin
1996 Galerie Gabriel, Wien
1994 Galerie Gabriel, Wien
1993 Galerie Gabriel, Wien

Gruppenausstellungen
2011 „Zeitenwende“ – ARD- Hauptstadtstudio, Berlin
2005 „Wir hängen euch auf“ – Kunstschau, Arena, Berlin
1995 „Event“ - Kunsthalle Wien
1983 „Drei Positionen“ - Galerie Spectrum, Wien

Kontakt
Tempelhofer Ufer 6 a
10963 Berlin
Tel: 030 2512675
Mobil: 01520 7715098
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web: www.marius-heckmann.de